Orte
POI
Weiz
Navigation
Jobs
Europakarte
Bezirkskarte Weiz

Bezirk Weiz

Basisdaten
Fläche km2
VerwaltungssitzWeiz
KFZWZ
Webseitebh-weiz.<br />steiermark.at
BezirkshauptmannRüdiger Taus

Der Bezirk Weiz ist ein politischer Bezirk des Landes Steiermark mit einer Fläche von  km² und gliedert sich in 31 Gemeinden.

Er grenzt an folgende Nachbarbezirke:

  • im Süden an den Bezirk Südoststeiermark
  • im Westen an den Bezirk Graz-Umgebung,
  • im Norden an den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag,
  • im Osten an den Bezirk Hartberg-Fürstenfeldund bildet im Nordosten die steirische Landesgrenze gegen den niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen.

Geschichte

Mit Gesetz vom 19. Mai 1868 und Wirkung vom 31. August 1868 wird die BH Weiz, welche die vormaligen Bezirksämter Birkfeld, Gleisdorf und Weiz umfasst, errichtet. Mit 1. Juli 1875 schieden die Gemeinden Ratten, Rettenegg und St. Kathrein am Hauenstein aus dem Bezirk Hartberg aus und wurden dem Bezirk Weiz zugeordnet. Am 1. Jänner 1912 scheidet die Gemeinde St. Radegund aus dem Bezirk Weiz aus und wird dem Bezirk Graz Umgebung zugeordnet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahre 1948 und 1949 wurden die Gemeinden Eggersdorf und Höf dem Bezirk Graz Umgebung zugewiesen. Ebenso wurden im selben Zeitraum die als „Inneres Kaltenegg“ und „Feistritzwald“ bezeichneten Rieden der Katastralgemeinde Kaltenegg (Gemeinde St. Jakob im Walde, Bez. Hartberg) der Gemeinde Rettenegg zugewiesen. Am 1. April 1952 wurden die Gemeinden Affenberg und Präbach dem Bezirk Graz-Umgebung zugewiesen.

Am 1. Jänner 1969 schied die Gemeinde Ottendorf aus dem Bezirk Weiz aus und wurde dem Bezirk Fürstenfeld zugewiesen. Sieben Jahre später, am 1. Jänner 1976 wurde die Gemeinde Reith bei Hartmannsdorf (Bez. Feldbach) dem Bezirk Weiz (Gemeinde Markt Hartmannsdorf) angegliedert. Ebenso gab es im Zeitraum von 1957 bis 1983 vier Grenzänderungen mit den Nachbarbezirken:

  • 1957 zwischen den Gemeinden Neudorf bei Passail und Windhof (Bez. Graz-Umgebung),
  • 1973 zwischen den Gemeinden Sinabelkirchen und Nestelbach im Ilztal (Bez. Fürstenfeld),
  • 1978 zwischen den Gemeinden Ratten und St. Jakob im Walde und
  • 1983 zwischen der Gemeinde Gersdorf an der Feistritz und den Gemeinden Blaindorf (Bez. Hartberg) und Großsteinbach (Bez. Fürstenfeld).

Bis 2014 gliederte sich der Bezirk Weiz in 54 Gemeinden, darunter zwei Städte und acht Marktgemeinden. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform 2014/15 wurde die Zahl der Gemeinden ab 2015 auf 31 verringert. Dabei sind durch Gemeindezusammenlegungen über Bezirksgrenzen die Gemeindegebiete von Tyrnau und Tulwitz aus dem Bezirk Graz-Umgebung in den Bezirk Weiz umgegliedert worden. Die Grenzen der Bezirke wurden geändert, sodass die neuen Gemeinden vollständig in einem Bezirk liegen.

Bezirkshauptleute seit 1945

  • Max Becher, Oberst a. D., 1945–1946
  • Ferdinand Polzer, 1946–1948
  • Josef Tieber, 1948–1955
  • Ladislaus Bauer, 1956–1963
  • Cyrill Ludvik, 1963–1969
  • Adolf Pritzer, 1970–1973
  • Karl Schindelka, 1974–1990
  • Alfred Heuberger, 1991–2002
  • Rüdiger Taus, seit 2002

Verwaltungsgliederung

Seit Jänner 2015 besteht der Bezirk aus 31 Gemeinden.

Liste der Gemeinden im Bezirk Weiz

Die Einwohnerzahlen der Tabelle stammen vom , Regionen sind Kleinregionen der Steiermark

Bevölkerungsentwicklung

Politik

Nach der Gemeinderatswahl 2020 stellt die ÖVP im Bezirk Weiz 27 Bürgermeister, die SPÖ 4 Bürgermeister.

Stimmen und Mandate bei Gemeinderatswahlen
Partei 31 Gemeinden 54 Gemeinden
2020 2015 2010 2005 2000 1995 1990
St. % M. St. % M. St. % M. St. % M. St. % M. St. % M. St. % M.
ÖVP 26.749 55,03 314 27.812 50,44 292 32.306 57,63 468 29.022 52,64 425 27.488 52,60 437 27.604 51,68 436 29.971 54,71 443
SPÖ 13.482 27,74 132 14.580 26,44 132 17.718 31,61 213 20.251 36,73 257 16.362 31,31 203 16.160 30,26 195 17.334 31,64 210
FPÖ 4.426 9,11 38 7.613 13,81 63 3.200 5,71 38 3.543 6,43 40 6.053 11,58 81 6.456 12,09 77 4.728 8,63 46
Die Grünen 3.332 6,86 31 2.883 5,23 21 2.117 3,78 16 1.902 3,45 15 1.824 3,49 13 1.480 2,77 12 1.015 1,85 6
Sonstige Listen 617 1,27 4 2.248 4,08 11 716 1,28 5 414 0,75 3 529 1,01 6 1.711 3,20 20 1.738 3,17 17
Gültige Stimmen 48.606 55.136 56.976 55.132 52.256 53.411 54.768
Wahl­beteili­gung 65,12 % 75,22 % 78,42 % 79,73 % 81,30 % 85,90 % 93,15 %

Weblinks

Belege

Hinweis

Dieser Artikel wurde aus der deutschsprachigen Wikipedia entnommen. Den Originalartikel finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk Weiz

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.