Orte
POI
Graz
Navigation
Broschüre
Jobs
Europakarte
Bezirkskarte Graz

Bezirk Graz-Umgebung

Basisdaten
Fläche km2
VerwaltungssitzGraz
KFZGU
Webseitewww.bh-grazumgebung.<br />steiermark.at
BezirkshauptmannAndreas Weitlaner

Der Bezirk Graz-Umgebung ist ein politischer Bezirk des Landes Steiermark.

Er liegt im Zentrum des Bundeslandes und umgibt die nicht zum Bezirk gehörende Landeshauptstadt Graz, wo sich der Sitz der Bezirkshauptmannschaft befindet, weshalb Graz-Umgebung der einzige Bezirk der Steiermark ohne eigenen Bezirkshauptort ist. Graz-Umgebung ist nach Graz-Stadt der Bezirk mit der zweithöchsten Einwohnerzahl des Bundeslandes.

Geografie

Geografische Lage

Der Bezirk Graz-Umgebung liegt in der Mittelsteiermark. Er hat Anteil an vier Regionen: Der Westen und der Nordwesten des Bezirks gehören zur Weststeiermark und damit zu den Ausläufern der Lavanttaler Alpen. Der Norden und der Nordosten des Bezirks gehören zum Grazer Bergland und damit zum Randgebirge östlich der Mur, während der Osten zum oststeirischen Hügelland gezählt wird. Der Süden des Bezirks gehört schließlich zum Grazer Becken.

Der Bezirk wird von Norden nach Süden von der Mur durchflossen, die die Grenze zwischen West- und Oststeiermark bildet. Entlang der Mur befinden sich die größeren Gemeinden des Bezirks, so dass hier rund 70.000 Einwohner auf etwa 250 km² leben (Dichte: 280 Ew./km²). Die weiteren größeren Flüsse im Bezirk sind die Kainach im Südwesten und der Rabnitzbach im Nordosten. Das übrige Bezirksgebiet wird von vielen kleinen Bächen durchzogen.

Die höchsten Berge im Bezirksgebiet befinden sich im Nordwesten im Bereich der Gleinalpe im Gemeindegebiet von Übelbach. Die höchsten Gipfel werden von Speikkogel (1.988 m), Lärchkogel (1.894 m), Eiblkogel (1.831 m) gebildet. Im Nordosten ragt der Schöckl mit einer Höhe von 1.445 m heraus.

Ausdehnung des Bezirks

Der Bezirk Graz-Umgebung misst von Norden nach Süden circa 50 km und von Westen nach Osten an der breitesten Stelle etwa 40 km, die Gesamtfläche beträgt  km².

Nachbarbezirke

Der Bezirk umschließt die Landeshauptstadt und ist von acht steirischen Bezirken umgeben.

Bezirksgerichte

  • Der Gerichtsbezirk Graz-Ost umfasst den östlichen Teil der Stadt Graz und den südlichen Teil des Bezirkes Graz-Umgebung.
  • Der Gerichtsbezirk Graz-West umfasst den westlichen Teil der Stadt Graz und den nördlichen Teil des Bezirkes Graz-Umgebung.

Geschichte

Durch eine ministerielle Verordnung wurde 1854 das Gebiet des 1849 geschaffenen Gerichtsbezirkes Graz auf drei Bezirksgerichte aufgeteilt: Bezirksgericht I. Section (Gebiet von Graz am rechten Murufer), Bezirksgericht II. Section (Gebiet von Graz am linken Murufer), Bezirksgericht III. Section (Bereich Graz Umgebung).

Das Graz umgebende Gebiet firmierte ab 1. Jänner 1867 unter dem Namen Gerichtsbezirk Gratz Umgebung weiter. Dieser bildete im Zuge der Trennung der politischen von der judikativen Verwaltung ab 1868 gemeinsam mit den Gerichtsbezirken Frohnleiten und Voitsberg den Bezirk Graz-Umgebung.

Nachdem durch eine kaiserliche Entschließung der Gerichtsbezirk Voitsberg per 1. Oktober 1891 vom Bezirk Graz-Umgebung abgetrennt worden war, verblieben nur noch die Gerichtsbezirke Frohnleiten und Graz Umgebung beim Bezirk Graz-Umgebung.

Durch Ausscheidung der Gemeinde Petzendorf aus dem Bezirk Leibnitz vergrößerte sich die Fläche des Bezirkes per 1. Jänner 1924 um 2,7 km².

Vom 1. Juni 1932 bis zum 28. Februar 1937 gehörte der Bereich des Bezirks Voitsberg als Politische Expositur zum Bezirk Graz-Umgebung.

Im Zuge der nationalsozialistischen Verwaltungsorganisation kam es per 15. Oktober 1938 zur Eingemeindung zahlreicher Umlandgemeinden zur Stadt Graz, wodurch der Bezirk Graz-Umgebung Fläche verlor.

Auch in den 1950er Jahren kam es zu größeren Gebietsänderungen im Bezirk Graz-Umgebung. So gelangten die Gemeinden Affenberg und Präbach per 1. April 1952 vom Bezirk Weiz zum Bezirk Graz-Umgebung.

Per 1. Jänner 1957 wurde die Gemeinde Pöls an der Wieserbahn aus dem Bezirk Leibnitz ausgeschieden und dem Bezirk Graz-Umgebung zugeschlagen.

Der Bezirk Graz-Umgebung bestand bis 2014 aus insgesamt 57 Gemeinden. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark liegen mit Jahresbeginn 2015 durch Gemeindezusammenlegungen über Bezirksgrenzen die Gemeindegebiete von Tyrnau und Tulwitz im Bezirk Weiz, das Gemeindegebiet von Petersdorf II aus dem Bezirk Südoststeiermark im Bezirk Graz-Umgebung. Die Grenzen der Bezirke wurden so geändert, dass die neuen Gemeinden vollständig in einem Bezirk liegen.

Bezirkshauptleute

Verwaltungsgliederung

Im Rahmen der Gemeindestrukturreform 2014/15 wurde die Zahl der Gemeinden im Bezirk ab 2015 deutlich verringert. Seit Jänner 2015 besteht der Bezirk aus den Gebieten folgender 36 Gemeinden:

  • Im Sprengel des Bezirksgerichtes Graz-Ost: Dobl-Zwaring, Eggersdorf bei Graz, Feldkirchen bei Graz, Fernitz-Mellach, Gössendorf, Hart bei Graz, Haselsdorf-Tobelbad, Hausmannstätten, Hitzendorf, Kainbach bei Graz, Kalsdorf bei Graz, Kumberg, Laßnitzhöhe, Lieboch, Nestelbach bei Graz, Premstätten, Raaba-Grambach, Sankt Marein bei Graz, Sankt Radegund bei Graz, Seiersberg-Pirka, Stattegg, Thal, Vasoldsberg, Weinitzen, Werndorf, Wundschuh.
  • Im Sprengel des Bezirksgerichtes Graz-West: Deutschfeistritz, Frohnleiten, Gratkorn, Gratwein-Straßengel, Peggau, Sankt Bartholomä, Sankt Oswald bei Plankenwarth, Semriach, Stiwoll, Übelbach.

Liste der Gemeinden im Bezirk Graz-Umgebung

Die Einwohnerzahlen der Tabelle stammen vom , Regionen sind Kleinregionen der Steiermark.

Bevölkerungsentwicklung

Die Bevölkerung des Bezirks Graz-Umgebung wächst stärker als der Landesdurchschnitt. In den Jahren 1951 bis 2001 stieg die Einwohnerzahl um 60 %, während die gesamte Steiermark nur etwa 7 % Zuwachs im selben Zeitraum hatte. Gründe hierfür sind die Nähe zur Landeshauptstadt sowie die gute Infrastruktur des Bezirks (Autobahnen, Flughafen, Eisenbahnen).

Besondere Gemeinden

Die nördlichste Gemeinde ist Frohnleiten, die südlichste Gemeinde ist Dobl-Zwaring, während die westlichste Gemeinde Übelbach ist. Am weitesten im Osten befindet sich Sankt Marein bei Graz.

Die kleinste Gemeinde ist Werndorf mit  km², während Frohnleiten mit  km² die größte ist und damit Graz um  km² übertrifft.

Stiwoll hat mit die wenigsten Einwohner, Gratwein-Straßengel mit Einwohnern die meisten (Stand: ).

Am dichtesten besiedelt ist die Gemeinde Seiersberg-Pirka mit fast Einwohnern je Quadratkilometer, während Übelbach mit nur Einwohnern je Quadratkilometer am dünnsten besiedelt ist.

Die am Tiefsten gelegene Gemeinde ist Werndorf mit 309 m.

Verkehr

Straße

Der Bezirk Graz-Umgebung ist hervorragend an das überregionale Straßennetz angeschlossen. Von Norden nach Süden durchläuft ihn die Pyhrn Autobahn A 9 von Linz über Graz nach Slowenien. Sie hat eine Halb-* und acht Vollanschlussstellen im Bezirksgebiet: Übelbach (exit 157), Deutschfeistritz-Peggau (exit 165), Gratkorn-Nord (exit 170) und Gratkorn-Süd (exit 173) im Norden sowie Seiersberg (exit 188), Schwarzlsee* (exit 190), Schachenwald (exit 192), Kalsdorf (exit 194) und Wundschuh (exit 197) im Süden des Bezirks.

Im Bezirksgebiet befindet sich der Knoten Graz-West der A 9 mit der Süd Autobahn A 2 von Wien über Graz nach Klagenfurt, die den Bezirk von Osten nach Westen durchläuft. Sie kann über vier Anschlussstellen innerhalb des Bezirks erreicht werden: Laßnitzhöhe (exit 169), Graz Flughafen/Feldkirchen (exit 182), Premstätten (exit 188) und Lieboch (exit 194). Im Norden des Bezirks führt die Brucker Schnellstraße S 35 entlang der Mur nach Bruck an der Mur.

Der Bezirk wird von einer Reihe von ehemaligen Bundesstraßen durchzogen, die ausgehend von Graz in (fast) alle Richtungen führen: Die Packer Straße B 70 verläuft von Graz nach Klagenfurt entlang der Süd Autobahn, ebenso wie die Gleisdorfer Straße B 65 von Graz zur Staatsgrenze nach Ungarn. Die Grazer Straße B 67 verläuft von Deutschfeistritz nach Slowenien entlang der Pyhrn Autobahn. Diese drei Straßen bilden die Hauptachsen. Von ihnen gehen weiters aus: die Rechberg Straße B 64 von Frohnleiten nach Weiz im Norden, die Weizer Straße B 72 von Graz nach Weiz im Nordosten, die Radlpass Straße B 76 im Südwesten und die Kirchbacher Straße B 73 im Südosten.

Schiene

Der Bezirk wird von Norden nach Süden entlang der Mur von der Südbahn durchzogen, die von Bruck an der Mur über Graz nach Slowenien führt. Von der Südbahn zweigen im Bezirksgebiet die im Bau befindliche Koralmbahn sowie einige kleinere Bahnstrecken ab wie die Graz-Köflacher Eisenbahn, die den Südwesten bedient, die Steirische Ostbahn, die durch den Osten des Bezirksgebietes verläuft, sowie die Lokalbahn Peggau–Übelbach im Norden. Bedingt durch die bergige und hügelige Landschaftsform des Bezirks können insbesondere der Westen und der Nordosten nicht an das Schienennetz angebunden werden.

Im Bezirk befindet sich kein Bahnhof mit überregionaler Bedeutung. Nur in den Bahnhöfen Frohnleiten und Gratwein-Gratkorn besteht Anschluss an sämtliche Regionalexpress-Verbindungen Richtung Spielfeld-Strass, Graz, Mürzzuschlag, Unzmarkt und Selzthal. Alle anderen Bahnhöfe werden nur von Regionalzügen und der S-Bahn Steiermark bedient. Das InterCity-Netz kann nur über den Hauptbahnhof Graz erreicht werden.

Flughafen

Im Bezirk befindet sich der Flughafen Graz-Thalerhof auf dem Gebiet der Gemeinden Feldkirchen und Kalsdorf am südlichen Rand der Landeshauptstadt.

Politik

Die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen 2015 brachten bezirksweit folgende Ergebnisse:

Partei 2015 2010 2005 2000 1995 1990
Stim­men % Man­date St. % M. St. % M. St. % M. St. % M. St. % M.
ÖVP 31.809 37,63 302 35.749 42,44 443 32.884 40,29 415 31.134 40,91 408 30.163 39,90 363 32.167 42,17 400
SPÖ 25.759 30,48 212 32.699 38,82 342 34.866 42,72 371 29.357 38,57 318 29.043 38,42 325 32.288 42,32 332
FPÖ 11.858 14,03 86 5.845 6,94 46 3.949 4,84 24 8.865 11,65 81 8.345 11,04 78 6.169 8,09 53
Die Grünen 5.894 6,97 39 3.560 4,23 27 3.686 4,52 29 2.383 3,13 15 2.034 2,69 14 672 0,88 6
Sonstige Listen 9.721 11,50 64 5.743 6,82 64 6.224 7,63 74 4.365 5,74 53 6.012 7,95 65 4.990 6,54 48
Gültige Stimmen 84.521 84.230 81.609 76.104 75.597 76.286
Wahl­beteiligung 69,71 % 73,24 % 75,27 % 77,96 % 82,38 % 91,24 %

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel wurde aus der deutschsprachigen Wikipedia entnommen. Den Originalartikel finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk Graz-Umgebung

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.